Autorenporträt (16): Thomas Ostwald

Thomas Ostwald

Ich selbst bin Jahrgang 1949, meine Leidenschaft für Bücher hat meinen Beruf bestimmt – ich habe im Buchhandel- und Verlagswesen gearbeitet, mich über viele Jahre  mit der „Klassischen Abenteuerliteratur“ beschäftigt und zahlreiche Nachdrucke von Karl May und Friedrich Gerstäcker herausgegeben.

Gerstäcker ist meine zweite Leidenschaft geworden und mein Hauptarbeitsgebiet. Seit mehr als 32 Jahren leite ich das Gerstäcker-Museum in Braunschweig, das ich aufgebaut und begründet habe.

Das „Magazin für Abenteuer-, Reise- und Unterhaltungsliteratur“ hat über viele Jahre Artikel über das Genre (einschl. Heftromane) veröffentlicht.

Das ebenfalls von mir gegründete „Magazin für Amerikanistik“ erscheint noch immer unter der Leitung von Dietmar Kügler.

Biografien über Friedrich Gerstäcker, Karl May, Charles Sealsfield und Jules Verne gehören zu meinem Opus wie auch Handbücher für Freunde des Wilden Westens zum Kostüm- und Gerätenachbau.

Die einstmals sehr beliebte Reihe „Rolf Torring’s Abenteuer“ erschien in der Vorkriegszeit bis zum Band 445. Die Nr. 446 war angekündigt, aber nicht mehr erschienen.

Ich habe diese Reihe vor rund 30 Jahren weitergeschrieben, irgendwann jedoch aus Zeitgründen aufgegeben.

Seit Februar 2014 habe ich den Faden wieder aufgenommen und bis heute mehr als 50 neue Stories im alten Stil geschrieben und im eigenen Verlag in kleiner Auflage für die Fans der Serie herausgegeben. Inzwischen bin ich im Manuskriptbereich dort bei der Nr. 513 angelangt.

Hier: http://www.rolf-torring.com/

Darüber hinaus schreibe ich Kriminalgeschichten, die in Braunschweig spielen – im Herbst erscheinen gleich zwei neue Taschenbücher in meiner Edition Corsar.

Seit vielen Jahren bin ich in Braunschweig als Gästeführer im Einsatz und habe da meinen eigenen Stil entwickelt, der bei den Gästen sehr gut ankommt. Ich schlüpfe in verschiedene Rollen in entsprechenden Kostümen, bin mal als Kammerherr des 18. Jahrhunderts in einem Schlösschen, mal als Nachtwächter, mal als Wilhelm Busch unterwegs oder führe eine Gruppe auf dem Segway  – eine Tätigkeit, die meine Wochentage bis zur Grenze belasten, so dass oft wenig Zeit für das Schreiben bleibt.

Hier: http://www.tatort-braunschweig.de/

Trotzdem habe ich vor zwei Jahren die „Heinrich-der-Löwe-Festspiele“ in Braunschweig begründet, schreibe auch dafür die Stücke und führe Regie, bin zudem auch meistens in einer Hauptrolle aktiv mit dabei.

Ehefrau und Dackel Raudi verlangen zudem ihre Rechte, und so führe ich derzeit ein ganz gut ausgelastetes Leben, das eigentlich ja eine „Ruhezeit“ sein soll – nur kann ich nicht untätig herumsitzen, brauche Abwechslung  und ein „buntes Leben“.

Verne-1_Cover_web

http://blitz-verlag.de/index.php?action=buch&id=1842

http://blitz-verlag.de/index.php?action=serie&serieid=312

ANMERKUNG: DIE ROLF TORRING-ABENTEUER VON THOMAS OSTWALD WERDEN DEMNÄCHST ALS E-BOOKS IM BLITZ-VERLAG ERSCHEINEN. WIR HALTEN SIE DARÜBER AUF DEM LAUFENDEN.

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Autorenporträt (16): Thomas Ostwald

  1. Pingback: Media Monday #289 | Greifenklaue's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s